1.November 2020 – 4. März.2021 (124 Tage)

Die Südamerika-Tour beginnt voraussichtlich am 02. November 2020 in Buenos Aires (Abflug von Frankfurt am 01.11.). Die Verschiffung Ihres Wohnmobils findet ca. 6 Wochen vorher statt. Da uns so weit im Voraus noch keine Flugpläne vorliegen, kann sich dieses Datum noch minimal verschieben.

Im Reisepreis sind nachstehende Leistungen enthalten:

  • Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
  • Organisatorische Beratung im Vorfeld der Reise
  • Teilnehmertreffen im Vorfeld der Reise (etwa im Mai 2020)
  • Lokaler Reiseleiter bei den meisten Führungen und Stadtbesichtigungen
  • Ein umfangreiches Roadbook mit detaillierter Beschreibung der Tagesetappen. Zusätzlich erhalten Sie die GPS-Daten zu den Übernachtungsplätzen sowie zu einigen, wichtigen Plätzen unterwegs wie Sehenswürdigkeiten, Supermärkte etc. in digitaler Form. Mit diesen Unterlagen ist Jeder in der Lage, die Strecken abzufahren und individuell zu gestalten. Nach eigenem Tagesrhythmus ohne Fahren im Konvoi.
  • Hilfe bei den Grenzübertritten und Einreiseformalitäten
  • Nahezu tägliche Besprechungen der Tagesetappen und anstehenden Exkursionen
  • Organisation sämtlicher Ausflüge, Stadtführungen, Museenbesuche etc.
  • Mindestens 32 Exkursionen & Events
  • 16 gemeinsame Essen (teils landestypisch).

Die Exkursionen und Besichtigungen im Einzelnen:

  • Stadtrundfahrt Buenos Aires (Argentinien)
  • Bootstour auf der Valdéz Halbinsel zur Walbeobachtung (Argentinien)
  • Paläontologisches Museum Trelew (Argentinien)
  • Teehausbesuch in Gaiman (Argentinien)
  • Bootstour zu den Magellan-Pinguinen (Argentinien)
  • Bootstour auf dem Beagle-Kanal (Argentinien)
  • Stadtrundgang Punta Arenas (Chile)
  • Besuch einer Schaf-Estancia (Argentinien)
  • Bootstour auf dem Lago General Carrera zu den Marmorinseln (Chile)
  • Seilbahnfahrt auf den Cerro Campanario, Bariloche (Argentinien)
  • Thermalbad (Chile)
  • Weingut (Chile)
  • Stadtrundgang Santiago de Chile (Chile)
  • 4×4 Exkursion Talampaya Nationalpark (Argentinien)
  • Besuch einer Pisco-Brennerei (Chile)
  • Einführung Astronomie / nächtliche Himmelsbeobachtung (Chile)
  • Stadtrundfahrt Arequipa mit Besuch des Klosters (Peru)
  • Afro-Peruanischer Folklore-Abend (Peru)
  • Stadtrundfahrt Lima (Peru)
  • Stadtrundgang Cusco (Peru)
  • Inka-Anlage Machu Picchu (Zugfahrt, Bus, Eintritt, Guide) (Peru)
  • Amazonas-Ausflug mit 2 Übernachtungen in einer Lodge (Peru)
  • Grabtürme von Sillustani (Peru)
  • Bootsausflug auf dem Titicacasee zu den schwimmenden Inseln der Uros (Peru)
  • Stadtrundfahrt La Paz (Bolivien)
  • ehemalige Salpeterstadt Humberstone (Chile)
  • Prä-Inka Anlage Tilcara (Argentinien)
  • Stadtrundgang Salta (Argentinien)
  • Wasserkraftwerk (Argentinien)
  • Wasserfälle Iguazu (Busausflug) (Brasilien)
  • Vogelpark (Brasilien)
  • ehemalige Jesuitenmission San Ignacio Mini (Argentinien)
  • Besichtigung einer Mate-Plantage (Argentinien)
  • Tangoshow (Argentinien)

Änderungen vorbehalten!

Nicht im Reisepreis enthalten sind:

  • Fahrzeug (Sie reisen mit Ihrem eigenen Wohnmobil)
  • Fahrzeugverschiffung
  • Flug ggf. Schiffspassage
  • Hotelaufenthalte (geplant sind 3-4 Hotelübernachtungen in Buenos Aires)
  • Transfers (zwischen Hafen, Spediteur, Flughafen, Hotel etc.)
  • Stellplatzgebühren und Übernachtungskosten
  • Kfz-Versicherung
  • Kraftstoff
  • Straßennutzungsgebühren & Fähren
  • Ein- und Ausreisegebühren
  • Verpflegung und Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Trinkgelder für lokale Guides, Fahrer, Parkwächter etc.
  • Eintrittsgebühren für Nationalparks
  • Nicht kalkulierte Eintrittsgelder und Exkursionen
  • Reise-Versicherungen

Reisepreis

bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person              €9.890,00

+ US$ 1.500,00 in bar vor Ort

Einzelfahrerzuschlag €4.480,00

Reiseleitung

Während der gesamten Tour wird ein deutschsprachiger Reiseleiter mit eigenem Wohnmobil die Tour begleiten.

 Walter Schmid, geb. 1966

Der gebürtige Schweizer wird die Südamerika-Tour als Reiseleiter führen. Er ist mit 25 Jahren nach Südamerika ausgewandert. Nach intensiven Reisen in ganz Südamerika ließ er sich in Bolivien nieder, wo er lange Jahre mit großem Erfolg ein Hotel und Restaurant führte. Zudem hatte er ein eigenes  Tourismusunternehmen und organisierte Reisen durch Bolivien. Auch heute noch führt er Gruppen durchs Land. Er ist stark mit Südamerika verwurzelt und teilt sein Wissen über die Kulturen gern mit Anderen. Er spricht fließend Deutsch, Spanisch, Englisch sowie Französisch. 2019/20 begleitet er die Panamericana-Tour für mehrere Monate.