30. Mai 2021 - 24. Juni 2021 (26 Tage)

Tag 1 Anreise nach Gent

Wir treffen uns auf einem Campingplatz bei Gent, das zu den schönsten Städten Belgiens zählt. Es ist durchaus überlegenswert ein oder zwei Tage früher anzureisen. Bei unserer ersten Tour-Besprechung gibt Ihnen der Reiseleiter das Road-Book und detaillierte Informationen zur Fährfahrt.

Tag 2 Gent – Zeebrügge / Fähre nach Großbritannien 60 km

Kurze Fahrt nach Zeebrügge, wo um 19:00Uhr die Fähre nach Hull ablegt. Unterwegs lässt sich noch gut einen Zwischenstopp im schönen Brügge einlegen. Am Abend treffen wir uns im Bordrestaurant.

Tag 3 Hull – Durham 200 km

Gemeinsames Frühstück im Bordrestaurant. Die Fähre läuft um 8:30Uhr in Hull ein. Fahrt nach Durham. Die beschauliche Universitätsstadt gilt als Muss für den Englandbesucher. Eine 1.000 Jahre alte normannische Kathedrale thront über der Altstadt. Sie gilt als eine der schönsten Kirchen Englands.

Tag 4 Durham – Edinburgh 210 km

Wir fahren durchs Border-Country, dem „Grenzgebiet“ zwischen England und Schottland. Hier wurden zahlreiche Schlachten ausgetragen. Imposante Ruinen wie die Dryburgh Abbey sind stille Zeugen der blutigen Vergangenheit. Für den Abend bietet sich der Besuch der schottischen Pubs in Edinburgh an.

Tag 5 Edinburgh 0 km

Stadtrundfahrt durch die schottische Hauptstadt, touristischer Mittelpunkt und Kulturzentrum des Landes. Aufgrund ihrer facettenreichen Bausubstanz und herrlichen Lage auch Athen des Nordens genannt. Schottischer Abend mit Dinner und Folklore.

Tag 6 Edinburgh – Stirling 80 km

Am Firth of Forth liegt das Hopetoun House, eine imposante Schlossanlage im Barockstil. Bannockburn gilt als schottisches „Nationalheiligtum“. Hier errangen die Schotten einen bedeutsamen Sieg über die Engländer und haben ihrem Nationalhelden William Wallace (Braveheart) ein Denkmal gesetzt. Auf Stirling Castle wurde Maria Stuart geboren und zur Königin von Schottland gekrönt.

Tag 7 Stirling – Blair Atholl 150 km

Nach einer Bootstour im eindrucksvollen Falkirk Wheel führt uns die Fahrt durch eine schottische „Bilderbuchlandschaft“, am Loch Tay und Loch Tummel entlang nach Blair Atholl. Übernachtung beim Blair Castle.

Tag 8 Blair Atholl 0 km

Rundgang durch Blair Castle. In der hübschen Stadt Blair Atholl wird uns in einer typischen Brennerei alles über die Herstellung des Whiskys erzählt, den wir dann auch verkosten werden. Im nahe gelegenen Pitlochry können Sie die älteste Whisky-Destille des Landes besuchen.

Tag 9 Blair Atholl – Aberlour 180 km

Heute fahren wir durch die Grampian Mountains nach Aberlour, ein Zentrum schottischer Whisky-Destillen. Hier können Sie zum Beispiel die Aberlour-Destillery besuchen. Wenn Sie möchten schauen wir den Fassmachern bei ihrer Arbeit zu.

Tag 10 Aberlour – Loch Ness 170 km

Fahrt durch das Culloden Moor. Hier wurde die letzte große Schlacht zwischen Engländern und Schotten ausgetragen. Im Visitor Center wird dieses Ereignis anschaulich dargestellt. Tagesziel ist das berühmte Loch Ness mit einem Campingplatz direkt am Seeufer. Vielleicht kommt uns dort Nessie besuchen?

Tag 11 Loch Ness – Dunrobin Castle 160 km

Vom Urquhart Castle bietet sich ein großartiger Ausblick auf Loch Ness. Eine kurze Fahrt bringt uns nach Dunrobin Castle. Wir nächtigen direkt vor dem Schloss.

Tag 12 Dunrobin Castle – John O’Groats 120 km

Fahrt an der Nordostküste entlang nach John O’Groats. Beim „The Last House of Scotland“ stehen Sie am nordöstlichsten Festlandpunkt Großbritanniens.

Tag 13 John O’Groats 0 km

Schiffsausflug nach Orkney Island mit Inselrundfahrt. Hier erwartet Sie eine beeindruckende Landschaft und Skara Brae, das berühmte 5.000 Jahre alte Steinzeitdorf.

Tag 14 John O’Groats – Durness 170 km

An der imposanten Nordküste Schottlands entlang fahren wir nach Durness. Hier können Sie die höchsten Klippen der Britischen Inseln bewundern.

Tag 15 Durness 0 km

An einem Fahrfreien Tag können Sie an einer der schönsten Küstenlandschaften entspannen oder eine kleine Wanderung unternehmen. An diesem Küstenabschnitt nisten auch die Clowns der Lüfte, die Papageitaucher.

Tag 16 Durness – Gairloch 220 km

Karge Landschaften, Hochmoore und wilde Küsten erwarten Sie auf der Fahrt nach Gairloch.

Tag 17 Gairloch – Staffin 210 km

Wir kommen auf die Insel Skye mit ihren großartigen Natur- und Küstenlandschaften.

Tag 18 Staffin – Ardelve 190 km

Wir genießen noch eine Weile die Landschaft von Skye und kommen wieder aufs Festland nach Ardelve. Hier stehen wir vis-à-vis zum Eilean Donan Castle, einem der bekanntesten Fotomotive Schottlands.

Tag 19 Ardelve – Fort William 110 km

Die Fahrt führt uns durch die berühmten schottischen Highlands. In Glen Shiel entschied sich Schottlands Schicksal: die Clans unterlagen hier den Engländern und Schottland verlor endgültig seine „Freiheit“.

Tag 20 Fort William 0 km

Tag zur freien Verfügung für die Erkundung von Fort William und Umgebung oder einfach nur zum Relaxen auf dem sehr schönen Campingplatz. Es bietet sich die Möglichkeit zu einer Fahrt mit Harry Potter’s Hogwarts-Express.

Tag 21 Mallaig 70 km

Ein kurzer, aber landschaftlich sehr reizvoller Fahrtag bringt uns nach Mallaig, ein malerischer Fischerort, von wo aus wir einen letzten Blick auf die Isle of Skye werfen können.

Tag 22 Mallaig – Inveraray 180 km

Es geht auf einer Panoramastraße von der Küste durch die schottischen Highlands nach Inveraray mit seinem berühmten Schlossgefängnis.

Tag 23 Inveraray – Gretna Green 240 km

Am Loch Lomond entlang, dem „meistbesungenen See“ Schottlands, führt die Fahrt über Glasgow und Lockerbie ins einstige „Heiratsparadies“ Gretna Green.

Tag 24 Gretna Green – York 220 km

Von Schottland fahren wir über die „Grenze“ nach England. Die Hauptstadt der Grafschaft York konnte bis heute ihren mittelalterlichen Charme bewahren und zählt zweifelsfrei zu den schönsten Städten in „Old“ England.

Tag 25 York – Hull / Fähre nach Zeebrügge 60 km

Sie haben noch ausgiebig Zeit für einen Bummel durch die engen Gassen der hübschen Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und dem York Minster. Das nur 60km entfernte Hull ist schnell erreicht. Um 18:30Uhr legt von hier die Fähre nach Zeebrügge ab. Abendessen im Bordrestaurant.

Tag 26 Ankunft in Zeebrügge

Nach einem gemeinsamen Abschiedsfrühstück an Bord, läuft die Fähre um 8:45Uhr in Zeebrügge ein. Von hier treten Sie Ihre individuelle Heimreise an oder verbringen noch ein paar Strandtage an der schönen Nordseeküste von Belgien und Holland.